Was da prasselt, ist Regen

Was da prasselt, ist Regen,
eine Vielzahl kleinster Schatten, behutsam klopfend,
auf dem Inneren umhüllenden
Nylongewebe unseres Zelts:
Wir sind hier drinnen,
ihr da draußen;
wer draußen ist, ist weiter weg.

Und jeder Tropfen
ist Zeichen der Besänftigung,
Zeichen der Abgeschiedenheit,
der Verbundeheit,
der Wärme.

Nur wir im Zelt,
im Hier und Jetzt,
unter dem Prasseln des Regens, fernab
von dieser nervenaufreibenden Welt,
die uns jetzt Ach!
so gleichgültig erscheint.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s