Verstümmelte Hände an Bärlauchpesto

Den am Gaumen perlenden Champagner missachtend,

den Barolo,  still und tief wie die Nacht, ignorierend,

den Kabeljauw, zart zerfallend, verleugnend,

stocherst du mit der Gabel,

unter dem Bärlauchpesto,

zwischen Rucola und dem warmen Ziegenkäse,

in Bildern verstümmelter Hände,
zertrümmerter Beine

und lebloser Körper.

Lass das Geschwafel von Krieg am Essenstisch!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s